Nagelmodellage

Home / Nagelmodellage

Nagelmodellage ist eine Bezeichnung für Verlängerungen des natürlichen Fuß- und Fingernagels durch Gel, Acryl sowie Seide bzw. Fiberglas. Dadurch wird der Nagel verstärkt.

Modellierverfahren

Es gibt zwei verschiedene Arten der Verlängerung; Tipps oder Schablone. Welches Verfahren auch angewandt wird, so werden  zuerst  die Nägel und die Hände der Kundin desinfiziert. Die Nagelhaut zurückgeschoben, die Nägel mit einer feinen Feile oder einem Buffer leicht angeraut  und mit  Cleaner entfettet.

Verlängerung durch Tipps

Die Tipps  werden nach der Vorbereitung mit einem Nagelkleber passend vorne auf die Nagelspitze geklebt, auf die gewünschte Länge gekürzt und geformt. Jetzt wird der Tipp und der Übergang zum Naturnagel ebenmäßig gefeilt. Anschließend wird Dehydrator und Haftvermittler aufgetragen. Jetzt kann Gel oder Acryl auf die  vorbereiteten Nägel je nach Wunsch, Farbe etc. modelliert  werden.

Verlängerung durch Schablone

Bei diesem Verfahren wird eine Schablone lückenlos und enganliegend unter den Nagel geklebt um dann darauf die Verlängerung, mit dem ausgewählten Material, zu modellieren. Ist das Material ausgehärtet, wird die Schablone darunter entfernt. Nun kann der Nagel wie gehabt gefeilt und bearbeitet werden. Vorteile bietet dieses Verfahren bei Kontaktallergien mit Nagelkleber und das  deutlich natürlichere Aussehen.

Naturnagelverstärkung

Wie die Bezeichnung es schon ausdrückt wird der Naturnagel dadurch verstärkt, indem dieser durch eine Kunststoffschicht verstärkt wird.

Auffüllen / Refill

Nach ca. 3-4 Wochen wachsen die Nägel nach. Am Ende des Nagels entsteht eine Lücke die wieder angepasst werden muss, was als „Auffüllen“ bezeichnet wird. Vorne wird der Nagel dann wiederum ein wenig verkürzt, um die ursprüngliche Länge zu erreichen. Der Übergang der beim „Refill“ entsteht, wird dann wiederum geglättet und mit einem Kunststoff überzogen und durch feilen angepasst.

Refresh

Nach einiger Zeit kann die Modellage ermatten bzw. der eine und andere möchte das Design ändern. Dies kann man dann anhand eines sogenannten Refresh machen. Es ist eine Auffrischung der Nagelmodellage.

Material

Eigentlich bestehen sowohl Gel als auch Acryl aus Acryl, da es sich chemisch sehr ähnlich zusammensetzt. Der Unterschied ist die Empfindlichkeit der Stoffe gegenüber Lösungsmitteln und der Aushärtung. In der Praxis wird jedoch nur eine Variante als Acrynagel-System bezeichnet, wogegen die andere als Gel-System bezeichnet wird.

Acryl Nägel

Acryl und GelAcrynägel besteht aus zwei Komponenten, nämlich das Liquid (flüssiges Mittel) und dem Acrylpulver. Das Acryl System ist wohl die älteste Variante in der Modellierung der Nägel. Nachdem die beiden Komponenten zusammengemischt werden, wird dieser auf die Nägel modelliert. Dieser Prozess benötigt erfahrene Handarbeit, da das Acryl sehr schnell aushärtet. Es gibt jedoch auch Acrylsysteme die durch UV-Licht ausgehärtet werden können. Acryl ist absolut robust und kann bei nahezu allen Arten der Naturnägel angewendet werden. Mit einem Lösungsmittel namens Aceton können Nägel aus Acryl unkompliziert entfernt werden. Sind die Nägel jedoch lackiert, sollte man acetonfreie Lösungsmittel verwenden. Acryl-Systeme zählen bei Nageldesignern zur Königsdisziplin. Grund dafür ist, dass man in einer kurzen Zeit das Acryl verarbeiten und in Form bringen muss, bevor es aushärtet. Beim Gelsystem hat man dafür mehr Zeit und kann bei Modellieren entspannter arbeiten. Selbst 3D Designs sind mit Acryl problemlos möglich.

Bekannt ist das Acryl-System auch als Pulver-Flüssigkeitssystem bzw. Zweikomponenten-System. Unseriöse Nagelstudios verkaufen auch ein sogenanntes Pulver-Gel, was jedoch eine Verfälschung ist und man darauf achten sollte. Ein gutes Nagelstudio klärt seine Kunden vorher auf.  Es gibt zwar ein Pulvergelsystem, jedoch wird es in Deutschland kaum praktiziert. Dieses Verfahren ist einfach zu kompliziert. Dabei wird flüssiger Kunststoff in mehreren Schichten nacheinander aufgetragen und zwischendurch wird das Pulver auf die einzelnen Schichten bestreut.

Gel Nägel

Nägel die mit dem Gel System bearbeitet wurden, werden als Gelnägel bezeichnet. Es besteht aus einem Acrylgel, welches unter Einfluss einer LED-Lampe bzw. UV-Licht aushärtet. Diese Methode zählt aufgrund der einfachen Verwendung zu den meist verbreiteten der beiden Alternativen. Mit einem Gelnagel wird der Nagel verstärkt bzw. verlängert. Nach dem augtragen des Gels, werden die modellierten Nägel unter das UV-Licht gehalten, damit diese aushärten. Durch die Wärmeeinwirkung härtet das Geld in einigen Minuten aus. Das Gelmaterial eignet sich auch besonders für Menschen, die weiche Naturnägel haben.

Solange das Gel im flüssigen Zustand ist kann die Nageldesignerin Kristalle, Steinchen, Blümchen und Sticker verzieren. Im Vergleich zu Acryl hat man hier einen großen Zeitraum zur Verarbeitung. Gele sind widerstandsfähig gegen Lösungsmittel und müssen darum von den Fingern gefräst werden. Es existieren jedoch auch Gele die wie bei Acryl einfach entfernt werden können. Dies nennt sich Soak-Off-Gel.

Fiberglas

Eine noch kaum verwendete Art ist das sogenannte Fiberglassystem. Dabei werden Glasfaser bzw. Seide als Textilstreifen aufgetragen und in aufeinander aufbauenden Schichten nach und nach versiegelt. Hin und wieder wird diese Aufbaumethode bei Naturnägeln verwendet die eingerissen sind um diese zu reparieren und zu stabileren. Eine Alternative sind Gele die mit Glasfaserpartikeln bestückt sind, die das UV-Gel stabiler und länger haltbar machen. Dieses Gel wird meist als Aufbaugel verwendet.

Nail-Art

 

Nail-Art oder auch auf Deutsch Nagelkunst ist die Ausschmückung des fertigen Fingernagels. Zur einfachsten Alternative zählt der sogenannte Frenchlook (auch bekannt als französische Maniküre). Dabei wird die Nagelspitze bearbeitet. Dafür kann beispielsweise auch farbiger Acryl-Überlack eingesetzt werden. Das hat die Wirkung, dass es stark aushärtet und einige Wochen glänzend bleibt. Dieser Effekt wird auch als Permanent Nail Polish (PNP) bezeichnet. Der Überlack ist Temperaturempfindlich und ändert dementsprechend je nach Temperatur die Farbe. Nageldesignerinnen können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Nägel bekleben, mit Airbrushmotiven versehen, jede Farbe und Glitter einsetzen und Nägel mit etlichen Formen verzieren. Ebenfalls möglich ist der natürlich Look, welcher von dem natürlichen Nagel kaum zu unterscheiden ist. Nagelkunst ist grenzenlos. Es gibt mittlerweile auch Herren die diese Variante in Anspruch nehmen, da sie entweder kaputte Fingernägel haben oder auf diesen immer drauf kauen.

Entfernung der Nägel

Aufgrund das auf dem Naturnagel eine Modellage drauf war, konnte der Nagel nicht mehr aushärten. Grund dafür ist, dass das Keratin im Nagel keinen Luftkontakt gehabt hat und somit das Aushärten verhindert wurde. Zudem wird bevor der Nagel modelliert wird, dieser erst einmal angeraut um bessere Haftung zu bewirken. Diese beiden Faktoren schwächen den Fingernagel auf Dauer. Nach der Entfernung der Modellage kann der Fingernagel darum noch lange Zeit für Keimbesiedlung anfällig sein. Dies wird zusätzlich durch das Abschleifen verursacht. Fürs  Erreichen des ursprünglichen Zustandes braucht der Nagel ca. drei Monate, um sich völlig zu erholen.

Gefahren und Risiken

Es gibt gewisse Nagelerkrankungen die bei falscher Behandlung auftreten können. Dazu gehört beispielsweise der Nagelpilz. Darum muss man für auf absolute Hygiene während der Arbeit am Nagel achten. Ein zusätzliches Infektionsrisiko ergibt sich ebenfalls, wenn man den Nagel zu stark feilt. In seltenen Fällen können auch allergische Reaktionen auf bspw. Hydrochinon entstehen, welche zur Modellage verwendet werden. Das kann dann zu Schwellungen, Hautausschlag an den Händen und Gesicht führen. In den siebziger wurden Methylmethacrylate verwendet die oft Allergien verursacht haben. Mittlerweile wurde dieses Material durch Methacrylate ersetzt.

Eine gute Verlängerung des Nagels sollte zwei Dinge haben. Zum einen sollte es den optischen eleganten Eindruck haben und zum anderen sollte dieser in der Lage sein zu brechen, falls die Belastung zu stark werden würde. Sonst könnte es passieren, dass der Naturnagel dadurch abgerissen werden würde. Diese beiden Eigenschaften stehen sich jedoch in Wiederspruch und viele Nagelexperten wählen darum ein Kompromiss. Dabei ist die modellierte Nagelspitze so angepasst, dass bei starker Beanspruchung dieser bricht und der Rest verschont bleibt. In ungünstigen Fällen kann das dennoch zu einer Verletzung des Naturnagels kommen, was hinterher das Nachwaschen beeinträchtigen könnte. Gerade Anfänger sollten eine Nagelmodellage verwenden die eine moderate Verlängerung haben.

Menschen die Berufe ausüben, bei denen die Hygiene ganz wichtig ist (wie bspw. Küchenpersonal, Mediziner etc.) sollten auf eine Nagelmodellage verzichten, da sich Keime darunter vermehren könnten. Eine Keimbesiedlung ist bei einem künstlichen Nagel wahrscheinlicher als mit Naturnägel. Generell werden aber Hygienestandards vom Arbeitsgeber selbst vorgeschrieben, was das Tragen von künstlichen Nägeln untersagt. Sollten Sie einen solchen Beruf ausüben, wäre es sinnvoll ihre natürlichen Nägel kurz zu halten und auf Modellagen zu verzichten.

Termin vereinbaren

×
Kontakt

* Ich bin damit einverstanden, dass meine in das Kontaktformular eingegebenen personenbezogene Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit widerrufen kann. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. (Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung).

×

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen optimieren. Die Cookies werden jedoch erst aktiviert, sobald Sie auf "Akzeptieren" klicken. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen